"Nord-Licht" Kultur- und Bildungsverein e.V. in Französisch Buchholz
"Nord-Licht" Kultur- undBildungsverein e.V.in Französisch Buchholz

Bildergalerie aktuell

Ein ganz besonderer Vereinsabend -
NordLicht zu Gast beim Bildhauer Ulrich Jörke

Fast jeder Buchholzer kennt die steinerne Hugenottenskulptur auf dem Platz neben der Kirche. Ihr Schöpfer begrüßte uns am 09. Mai außerordentlich herzlich in seinem Atelier.

Nach einem Begrüßungskaffee mit hausgebackenem Rhabarberkuchen gab uns der Künstler gemeinsam mit seiner Frau einen im Wortsinn plastischen Eindruck seines umfangreichen Schaffens.

"Man nehme einen Klumpen Lehm und forme...!" - Von  dieser allzu trivialen Vorstellung befreite Jörke die aufmerksamen Besucher. Vom Modell über Skizzen zum Material, mal ein interessant geformter Sandstein, mal der Aufbau über ein Drahtgeflecht mit Gips und final in Bronze gegossen. Besondere Aufmerksamkeit fanden die eindrucksvollen Darstellungen von Einzelpersonen und Paaren sowie das veröffentlichte Buch mit Skizzen der Gestalter des Nachbarschaftszentrums "Amtshaus Buchholz".

 

Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die schönen Impressionen. Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier auf seiner Website.

Jahreshauptversammlung, die Sechste
 

Die Zeit verging wie im Fluge. Haben wir - so scheint es - erst vor kurzem das fünfjährige Bestehen unseres Vereins begangen, so stand schon wieder eine Bilanz unserer Arbeit für das Jahr 2017 an.


Zuerst erfolgte jedoch die Würdigung eines der aktivsten Mitglieder und Gründer unseres Vereins. Tief betroffen sind wir über das Ableben von Dr. Klaus Flemming. Klaus hat den Verein trotz seines angegriffenen Gesundheitszustandes bis in jüngste Zeit mit geprägt. Er hat kaum eine Veranstaltungen ausgelassen und sich bis zuletzt in die Diskussion über die Entwicklung des Vereins eingebracht. Wir werden ihn nicht vergessen.


Zur Charakterisierung des Berichtszeitraumes wurde eingangs der Vergleich mit den Mühen der Ebene gezogen. Eingebettet in die lokalen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen sowie Probleme des letzten Jahres ist es "Nord-Licht" durch das hohe Engagement aller Beteiligten jedoch wiederum gelungen, seinem Anspruch gerecht zu werden. Dies wurde im Bericht des Vorstandes detailliert begründet und ist für den Besucher dieser Website über die Dokumentation der Veranstaltungen gut nachvollziehbar.


Besonderes Augenmerk fand im Bericht und der anschließenden Diskussion die Gestaltung der Vereinsabende. Hier hat sich gezeigt, dass auch mal eine lockere Unterhaltung ohne festes Thema und Referenten unter allen Anwesenden auch abendfüllend sein kann und man am Ende zu dem Schluss kommt, bei diesem Zusammensein mehr von seinen Freunden im Verein erfahren zu haben, als das an anderen Abenden der Fall war. Alle waren sich einig, zukünftig so weiter zu machen und vor allem etwas mehr interessierte Besucher zu gewinnen. Auch unsere neue Veranstaltungsreihe „ClubKino“ wird sicher dazu beitragen.
 

Kontinuität brachte auch die anstehende Wahl des neuen Vorstandes zum Ausdruck. Bis auf den aus Altersgründen ausscheidenden Schatzmeister Manfred Kohla wurden alle alten Mitglieder wiedergewählt. Neuer Schatzmeister ist Wolfgang Lindner.

Aufmerksam wird der Bericht des Vorstandes zur Kenntnis genommen.

Mit einem kleinen Präsent bedankt sich der Vorsitzende bei unserem langjährigen Schatzmeister Manfred Kohla.

Wahlen können auch kurzweilig verlaufen.

"SOWAS KOMMT VON SOWAS"

- von diesem Titel träumt Gisela Oechelhaeuser schon ihr ganzes langes Kabarett-Leben.

Was sie damit meint erfuhren zahlreiche Gäste am 31.01.2018 im Nachbarschaftszentrum Amtshaus Französisch Buchholz. Wir sollten uns nicht totärgern über diese schreckliche Welt sondern lieber herausfinden, WARUM es so ist wie es ist und WARUM es so nicht bleiben kann.  Das versuchte Gisela Oechelhaeuser  mit ihren Geschichten und Erzählungen über ganz große politische Zusammenhänge ebenso wie über anscheinend ganz unbedeutende.
Die 99-jährige, zahn- und furchtlose Adelheid Müller  dagegen hat ihre ganz eigene Sicht auf die Welt und auf Frau Oechelhaeuser: "Sowas kommt von sowas. Ganz schlau Frau Oechelhaeuser! Von was denn sonst!"

 

Leider waren die Karten zur Veranstaltung restlos ausverkauft - Zum Trost sei hier auf eine der nächsten Veranstaltungen mit Gisela Oechelhäeuser verwiesen: am Samstag, den 11.Februar 18 tritt sie um 19:00 Uhr mit diesem Programm zum Kabarett-Festival Lichtenberg in der Kultschule | 2. OGSewanstraße 43, 10319 Berlin auf. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© copyright 2014 by Nord-Licht e.V.